Im Bild: v. l.: Die Teams ALFA-Mobil und Arbeit und Leben sowie das Team der vhs Rhön und Grabfeld v. r.: Florian Schmitt Geschäftsführer - hier im Bild mit dem Bürgermeister Mellrichstadt Michael Kraus, Renate Knaut, Pädagogische Leitung und Alina Halb

DAS ALFA-MOBIL zu Gast in
Bad Königshofen • Mellrichstadt • Münnerstadt

Menschen, die nicht richtig Lesen und Schreiben können, geben das nicht gerne zu und mogeln sich durch den Alltag. Auf das Problem machten im Juni und Juli 2021 in Bad Königshofen, Mellrichstadt und Münnerstadt drei Informationsstände aufmerksam, das ALFA-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V., die vhs Rhön und Grabfeld und die „Arbeit und Leben Bayern gGmbH“, die mit der vhs zusammenarbeitet.
Jeder Achte ist laut einer Studie betroffen (Universität Hamburg: LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität) und hat Schwierigkeiten, Formulare auszufüllen, die Zeitung zu lesen, Arbeitsanweisungen zu verstehen, Notizen aufzuschreiben
oder komplexe Texte zu lesen und ihre Inhalte zu erfassen. Das Problem wird meistens schamhaft verschwiegen, Vermeidungsstrategien werden aufgebaut. Die Infotage sollten auf mögliche Hilfsangebote aufmerksam machen und darauf
hinweisen, dass es regionale Ansprechpartner gibt. Das Sprichwort „Was Hänschen nicht lernt...“ gilt heute nicht mehr, man kann
auch als Erwachsener einen Kurs besuchen und dazulernen. Das Alfa-Mobil wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, bietet aber selbst keine Kurse an. Es will lediglich für das Thema sensibilisieren und arbeitet mit örtlichen Anbietern zusammen, in diesem Fall mit der vhs Rhön und Grabfeld.
Text und Fotos: Regina Vossenkaul

Die vhs bietet Kurse der berufsbezogenen Grundbildung in Kooperation mit „Arbeit und Leben Bayern“ an und baut aktuell ihr Angebot im Bereich Grundbildung aus. Über das Förderprogramm „Alpha + besser lesen und schreiben“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ist Lernen in Kleingruppen ab drei Personen möglich, informierte Renate Knaut, Pädagogische Leitung der vhs Rhön und Grabfeld. Mehr Lebensqualität gewinnen, mehr Sicherheit und Information, das ist das Ziel der Kampagne.

Die vhs bietet Kurse der berufsbezogenen Grundbildung in Kooperation mit „Arbeit und Leben Bayern“ an und baut aktuell ihr Angebot im Bereich Grundbildung aus. Über das Förderprogramm „Alpha + besser lesen und schreiben“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ist Lernen in Kleingruppen ab drei Personen möglich, informierte Renate Knaut, Pädagogische Leitung der vhs Rhön und Grabfeld. Mehr Lebensqualität gewinnen, mehr Sicherheit und Information,
das ist das Ziel der Kampagne.