Bildungsprämie

Weiterbildung für den beruflichen Aufstieg –
sichern Sie sich jetzt bis zu 500 € Förderung

Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst den Prämiengutschein und den Spargutschein: Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Veranstaltungsgebühren*, höchstens 500 Euro. Weiterbildungsinteressierte zahlen daher nur einen Teil der ausgewiesenen Gebühren. Sie können – sofern die Fördervoraussetzungen vorliegen – pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Um einen Prämiengutschein zu beantragen, müssen Sie
- mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und
- über ein zu versteuerndes Einkommen von maximal 20.000 € (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen.

Den Spargutschein können Sie nutzen, wenn Sie über ein gefördertes Ansparguthaben nach Vermögensbildungsgesetz verfügen. Er ermöglicht die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Den Prämiengutschein erhalten Sie im Anschluss an ein Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle.
Die vhs Rhön und Grabfeld ist Ihre Beratungsstelle für die Bildungsprämie. Sie können Beratungen in Bad Königshofen oder Mellrichstadt vereinbaren. Sichern Sie sich Ihre Bildungsprämie jetzt! Der aktuelle Förderzeitraum wurde bis Ende 2021 verlängert, so dass Sie in diesem Jahr für Fort- und Weiterbildungen, die bis Mitte 2022 beginnen, einen Bildungsprämiengutschein erhalten können. Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin:
vhs Rhön und Grabfeld • Tel. 09761 3337
eMail: knaut@die-vhs.de

Informationsstand: August 2021
Text: www.bildungspraemie.info
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministe-rium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.
*Hinweis: Für Maßnahmen, die in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein stattfinden, können Prämiengutscheine nur genutzt werden, wenn die Veranstaltungsgebühren 1.000 Euro nicht übersteigen. Bei Fernunterricht gilt der Sitz des Anbieters als Durchführungsort.
Weitere Informationen:     www.bildungspraemie.info und
www.facebook.com/bildungspraemie