Treffpunkt Grabfeld

Ein Kooperationsprojekt der vhs Rhön und Grabfeld
mit den Museen in der Schranne Bad Königshofen

Das Archäologiemuseum ist seit Mitte Mai 2019 wieder geöffnet und vermittelt in insgesamt 13 Themenbereichen mit über 1000 Einzelobjekten einen Überblick über die regionale Archäologie. Medienstationen und museumspädagogische Angebote unterstützen bei der Vermittlung der musealen Inhalte.
Noch in diesem Jahr entsteht in der  Schranne in Bad Königshofen ein neuer, barrierefrei zu erreichender „Treffpunkt Grabfeld“ im Rahmen eines LEADER-Projekts. Im Erdgeschoss entsteht neben dem Empfangs- und Informationsbereich eine kleine Ausstellung, die unterstützt durch multimediale Elemente eine Einführung in die Kulturlandschaft des Grabfeldes ermöglicht. Der Betrachter wird durch die Geschichte der Region geführt, er erfährt beispielsweise welchen Ursprung der Name Grabfeld hat und dass auch die Rhön einst Teil dieser Region war.
Der Museumskeller ist ebenfalls als Ausstellungsfläche für wechselnde Präsentationen geplant und, wie übrigens alle öffentlichen Bereiche der Schranne, barrierefrei nutzbar. Ein Übergang im Innenhof zwischen Schranne und Salzhaus bindet auch das Museum für Grenzgänger in dieses Gesamtkonzept mit ein.
Der neue Pavillon im Innenhof bietet Raum für die museumspädagogische Vermittlung, Kurse und Seminare, ohne den allgemeinen Museumsbetrieb zu beeinträchtigen.
Zusätzlich zu den neuen Inhouse-Angeboten werden in allen Kommunen des bayerischen und des thüringischen Grabfeldes an für die Bespielung mit dem Thema Grabfeld (gestern –) heute – morgen geeigneten Außenstationen, sog. „Grabfeld-Treffpunkte“ gestaltet. Mit gegenseitigen Verweisen wird sowohl auf die Schranne als auch auf die im Umfeld gelegenen Grabfeld-Treffpunkte aufmerksam gemacht und diese mit gezielten Veranstaltungen und Angeboten belebt.
Die Volkshochschule Rhön und Grabfeld stellt im Rahmen dieses Projektes ihr Know-How aus der Bildungsarbeit und seine Infrastruktur für Buchungen etc. zur Verfügung und freut sich gleichzeitig über die Möglichkeit aktiv an der Gestaltung der Zukunft regionaler Kultur intensiv beteiligt zu sein und diese fördern und mitgestalten zu können.
Text und Fotos: Andreas Rottmann

 
  1. Programm

  2. 12. Jugendkulturwochen / junge vhs

    Programm hier downloaden:

  3. Programm Jugendkulturwochen • junge vhs (ca. 12 MB)

  4. Dozenten gesucht

    Die Volkshochschule Rhön und Grabfeld hat immer wieder Bedarf an neuen Kursleiterinnen und Kursleitern. Eine pädagogische Vorbildung ist wünschenswert, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Es gibt viele Fortbildungsmöglichkeiten, um Sie bei Ihrer Tätigkeit zu unterstützen.
    Wenn Sie auf Ihrem Fachgebiet fit sind und gerne bei uns unterrichten möchten, bewerben Sie sich bitte schriftlich bei uns:

    vhs Rhön und Grabfeld
    smart@die-vhs.de

vhs Rhön und Grabfeld gemeinnützige GmbH

Postfach: 67
97638 Mellrichstadt

Tel.: 09776 7090980
Kundenservice@die-vhs.de

Lage & Routenplaner

Impressum